AMC Roth e. V.
AMC Roth e. V.

AMC Kalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4
Yanik Spachmüller 2011

Yanik Spachmüller

Mit 14 erstaunlich nervenstark

Schwabacher Motorsportler Yanik Spachmüller feierte 2011 zwei Gesamtsiege

 SCHWABACH/ROTH - Die Vorbereitungen für die Motorsportsaison 2012 haben für den AMC-Roth-Fahrer Yanik Spachmüller bereits begonnen. Der 14-jährige Schwabacher gewann 2011 souverän den Meistertitel in der GCC und die IGE-Meisterschaft. Eine Winterpause kann man sich auch in dieser Sportart nicht leisten.

 

Wenn für einen freizeitorientierten Motorradfahrer das Wetter alles andere als einladend wirkt, ist dies für einen ambitionierten Motorsportler lange kein Hinderungsgrund, auf die nötige Vorbereitung zu verzichten.
 
 
Ähnlich wie bei vielen anderen Sportarten ist auch im Jugendmotorsport das Engagement der Eltern Grundvoraussetzung für die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen, die hier als Rennteam und Sponsor zugleich gefordert sind. Dies multipliziert sich dann noch, will man wie in diesem Fall in der oberen Liga mitmischen.

Bereits im Alter von sieben Jahren begann mit einem 50er Automaticmoped die sportliche Laufbahn des Jungtalents. Schon bald ließ er erkennen, dass das bloße Hin- und Herfahren auf einer Wiese oder Acker nicht ausreicht und er bestrebt ist, mehr aus seinem Kleinstmotorrad herauszuholen und sich mit anderen messen will. Eine eigentlich logische Entwicklung, da sein Vater Thomas Spachmüller selbst aktiv im Endurosport tätig ist.

Die damals neu geschaffene Trainingsstrecke des AMC Roth bei Schwabach und eine für extreme Belastung konzipierte 50er Wettbewerbs-KTM boten hierfür optimale Voraussetzungen. Schon bald stellten sich erste Erfolge ein. Nach dem Umstieg auf eine größere 65 cm3 Maschine konnten 2008 erste Highlights gesetzt werden. Ein dritter Platz in der Wild Child Series, ausgetragen im Rahmen der German Cross Country Meisterschaft ließen aufhorchen.

Die nur zu Trainingszwecken geplante Teilnahme an der IGE-Serie entwickelte sich überraschend zum Gewinn der Meisterschaft und des Gesamtsiegs bei den IGE-Kids. 2009 folgte der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Man blieb der Marke KTM treu und fand mit der fast 30 PS starken SX 85 ein äußerst starkes Einsatzgerät. Nachdem der Umstieg auf das größere Motorrad geschafft war, konnte in der Saison 2010 mit einem zweiten Platz bei den Wild Childs und dem abermaligen Gewinn der IGE-Meisterschaft das Ergebnis von 2008 nochmals getopt werden.

Im Frühjahr 2011 entschloss man sich im Hause Spachmüller, erneut an den beiden parallel ausgetragenen Rennserien teilzunehmen. Diese sieben bis acht Rennen umfassenden Moto-Cross- und Enduro-Veranstaltungen ähnlichen Charakters unterscheiden sich hauptsächlich in der Distanz und Dauer der Rennen. Dass das Schwabacher Rennteam 2011 hier alles richtig gemacht hat, zeigt der großartige Gewinn beider Rennserien. Während die IGE-Meisterschaft mit sieben ersten und einem zweiten Platz frühzeitig entschieden war, musste bei den Wild Childs der German Cross Country Meisterschaft bis zum letzten Lauf gezittert werden. Beim Endlauf in Bauschheim zeigte der 14-Jährige aber erstaunliche Nervenstärke und sicherte sich mit einem souveränen Laufsieg zum ersten Mal auch hier den Titel.


2012 steht nun der Wechsel in die 125er Klasse an. Erste Fahrversuche haben gezeigt, dass auch hier mit dem Talent zu rechnen ist.

Quelle: Artikel im Schwabacher Tagblatt Samstag den 21.01.2012 von Reiner Löhr