AMC Roth e. V.
AMC Roth e. V.

AMC Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Enurance Day Langensteinbach 2014

24h Rennen Langensteinbach (Sachsen) 2014

Es war ein langes hin und her ob es überhaupt doch wieder ein 24 h Rennen 2014 in Deutschland gibt. Baboons hat sich dieses Jahr entschieden eine Pause einzulegen, da dieses Event einfach zu populär wurde.

 Der MCL Burgstädt e.V. beschloss jedoch wieder im“ Enduro Paradies“ Langensteinbach wieder solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen.
Nach der erfolgreichen Teilnahme im letzten Jahr, war es für die 3 Freunde Kay Petrick, Patrick Strelow, und Thomas Schmidt klar, sich auch in diesem Jahr wieder mit vollen Einsatz in das Abenteuer 24h Rennen zu stürzen. Da allerdings der 4. Fahrer Yanik Spachmüller wegen seines bevorstehenden Schulabschlusses nicht zur Verfügung stand, wurde kurzerhand Phillip Lierman verpflichtet. Somit bestand das Team aus 3 Sachsen und einem Mittelfranken. Deswegen auch der Teamname „De Kurvenscrubber“. Ab dem Zeitpunkt der Nennung, liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es wurde intensiv an der Motorrad Abstimmung, sowie an der Beleuchtungstechnik für die Nachtpassagen überlegt, getestet. Und hatte letztlich ein erfolgversprechendes Paket geschnürt.

Am 6 Juni war es nun endlich soweit. Thomas Schmidt und sein Chefmechaniker Andre Stürmer, ebenfalls vom AMC Roth, fuhren vom friedlichen Mittelfranken in den wilden Osten. Am Samstagmorgen standen noch organisatorische Dinge wie Papier- und technische Abnahme auf dem Programm. Wieder im Fahrerzelt angekommen, ging es gleich an die letzten Vorbereitungen vor dem Start. Luftfilter nochmal kontrollieren, Reifendruck prüfen, Fahrwerkoptimieren etc.

Pünktlich um 12 Uhr war Start. Patrick Strelow war, wie schon im Vorjahr der Startfahrer unseres 4er Team´s. Nach einem etwas verhaltenen Start, etablierte sich unser Team bereits nach kurzer Zeit in der Spitzengruppe was auch bis zum ersten Wechsel nach ca. einer Stunde so blieb. Als zweiter ging Thomas Schmidt auf die Strecke und somit waren wir auch schon mitten drin im Renngeschehen. Bei 37 °C im Schatten hatten jedoch alle Fahrer mit extremer Hitze und sehr viel Staub zu kämpfen, dadurch mussten die Teams spätestens nach einer Stunde zum Fahrerwechsel an die Box. Trotz einer riesigen Staubglocke in der Nacht kam das Team in der Dunkelheit erstaunlich gut zurecht, da man bei „nur“ 22°C Außentemperatur sehr viel leichter einen kühlen Kopf bewahren konnte, als in der Hitze des Tages. Als Thomas Schmidt am Morgen nach einer kurzen Schlafpause geweckt wurde, musste das Team nur noch mit 3 Fahrern auskommen. Kay Petrick machte die Hitze sehr stark zu schaffen und war nicht mehr in der Lage das Rennen bis zum Ende durchzuhalten. Außerdem verkürzte sich unser Vorsprung auf das nachfolgende Team, Runde für Runde immer mehr. Also mussten die restlichen Fahrer die letzten 4 Stunden noch einmal alle Kräfte mobilisieren, und richtig Gas geben. Obwohl Thomas Schmidt am Ende schwer stürzte, und somit einen ungeplanten Boxenstopp einlegen musste um die Sherco  wieder gerade zu biegen, landeten sie nach genau 24 Stunden Fahrzeit und 137 Runden auf dem 5. Platz mit 10 Sekunden Vorsprung zum Team auf  Platz 6.  Dafür hat sich der ganze Schweiß, die Nerven und die Aufregung gelohnt, und als Belohnung nahm das Team bei der Siegerehrung einen Pokal von ansehnlicher Größe in Empfang.

Persönliche Anmerkungen von Thomas Schmidt:
An dieser Stelle möchte ich noch einmal meinen besten Dank an meine Teamkollegen:

  • Kay Petrick,
  • Patrick Strelow
  • Philipp Liermann

ausprechen.
Es hat Megaspaß gemacht und bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei!

Mein ganz besonderer Dank geht aber vor allem an meinen Super Mechaniker Andre Stürmer auf den ich mich immer verlassen konnte,
an das Team MX Point für die super Betreuung vor Ort,
und an Offroadsport Noderer für das super Motorrad (auch wenn es euch vielleicht ein paar Nerven gekostet hat).

 

Weitere Infos und Ergebnisse findet Ihr direkt auf auf der Seite des Veranstalters!


Thomas Schmidt (links) tauscht sich in der Box mit Kay Petrick aus

Thomas Schmidt auf seiner Sherco

Thomas Schmidt auf seiner Sherco

Das Gelände bei Nacht

Das Gelände bei Nacht

Abkühlung nach 24h Hitzeschlacht