AMC Roth e. V.
AMC Roth e. V.

AMC Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Yanik Spachmüller - Deutscher JugendCup Sieger 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enduro-Rennen sind kein Zuckerschlecken. Will man erfolgreich sein, muss nicht nur die Maschine optimal vorbereitet sein, sondern vor allem der Mensch, der sich der Konkurrenz stellt. © oh  

 

 

Von den neun Rennen, die zur Serie der Deutschen Enduro-Meisterschaft zählen, entschied der 17-Jährige Yanik Spachmüller acht für sich. Einmal wurde er Zweiter.

Yanik Spachmüller ist schon ein bisschen stolz, dass ihm in dieser Saison der große Wurf gelungen ist. Seit sechs Jahren hat er sich dem Endurosport verschrieben. Bereits als 11-Jähriger feierte das für den AMC Roth startende Motorsporttalent seine ersten Erfolge. Mit dem Gewinn der Deutschen Enduro-Meisterschaft wurde er den hohen Erwartungen gerecht, die nach Rang zwei in der Vorsaison durchaus berechtigt waren.

Wie sehr sich der Realschüler auch selbst unter Druck gesetzt hatte, wurde beim Blick auf die Einzelergebnisse deutlich. Achtmal ging Yanik Spachmüller als Gesamtsieger hervor, doch der eine zweite Platz wurmt ihn immer noch ein wenig. Dabei konnte er eigentlich nichts dafür. Beim Rennen Mitte des Jahres in Burg (bei Magdeburg) verhinderte ein Defekt an seiner 125er KTM eine makellose Bilanz. Die Strafzeit von einer Minute konnte er auf der Strecke nicht mehr wettmachen.

 

 

Yanik Spachmüller.

 

 

 

 

 

 

Doch bereits nach dem vorletzten Rennen der Serie im fränkischen Streitberg machte er den Gesamtsieg perfekt. Erleichterung im Hause Spachmüller, wo für den Endurosport viel Freizeit geopfert wird. Allein für Wettkampf und Training geht das eine oder andere Wochenende drauf. Und Vater Thomas ist immer dabei, schließlich kümmert er sich darum, das Motorrad seines Sohnes wettbewerbsfähig zu halten. Denn nur die Harmonie zwischen Mensch und Maschine führen letztlich auch zum Erfolg.

 

 

 

 

Es hat sich gelohnt. Selbst auf internationaler Bühne machte der 17-Jährige eine gute Figur. Bei zwei Läufen zur Enduro-Europameisterschaft der Jugend in Italien und Tschechien fuhr er sogar seine ersten EM-Punkte ein. Die Berufung in dass Enduro-Junior-Team des Deutschen Motorsportbundes (DMSB) war ein weiterer Höhepunkt. Zum ersten Mal durfte er ein Fahrershirt in den Nationalfarben überziehen. Die Förderung durch den DMSB, die Yanik Spachmüller neben drei weiteren talentierten Fahrern erfährt, beinhaltet auch die Betreuung durch Marcus Kehr, den amtierenden Deutschen Meister, der den Talenten so manchen wertvollen Tipp mit auf den Weg gegeben hat.

Tipps, die den 17-Jährigen auch in der neuen Saison voranbringen sollen. Yanik Spachmüller wagt den Schritt in die nächsthöhere Altersklasse. Bei den Junioren möchte er sich in der Saison 2015 behaupten. Die gestoppten Zeiten während der gerade abgelaufenen Serie ließen schon mal erahnen, dass Yanik Spachmüller Chancen hat, sich bei den Junioren zu behaupten. Jedoch wird eine harte Vorbereitung auf ihn zukommen. Bereits in den Wintermonaten, wo naturgemäß das Training auf dem Motorrad etwas in den Hintergrund gerät, wird in Oli‘s Fitness Studio in Schwabach regelmäßig an der Physis gearbeitet. Ein Enduro- Rennen über sechs bis sieben Stunden auf zum Teil schwer zu fahrendem Gelände, gespickt mit schwierigen Sonderprüfungen, ist eine Herausforderung für Maschine und Mensch. 

Quelle:
Schwabacher Tagblatt - Samstag 08. November 2014